Infanterie-Regt. von Goeben Nr.28
Ein ganz besonderer Kamerad in unseren Reihen ist Uwe. Er stellt einen Soldaten der 12. Kompagnie im Infanterieregiment Nr. 28 dar. Dies tut er aus familiären Gründen, da sein Urgroßonkel am 07.06.1915 als Angehöriger dieser Einheit vor Arras gefallen ist.
Am wenigsten liebt Uwe Pausen, er ist ständig am Reinigen seiner Ausrüstung und sollte jemand noch keine Erkennungsmarke haben, wird dieser Mangel sofort vor Ort abgestellt. Somit ist er ein weiterer Ökonomiehandwerker in unserer Truppe, der auch nicht davor scheut, selbst zu schneidern.
Sein rastloses Engagement ist jedoch den Wehrmännern der Truppe manchmal etwas zu viel, so daß der ein oder andere Wehrmann sich schon einmal zu dem Spruch hinreisen lässt: "Es war ne ruhige Veranstaltung, man hat gemerkt, daß der Gefreite nicht da war und ständig exerzieren wollte".

Uwe Phillips
Historie:

Stiftungstag: 5.12.1813
Feldzüge und Schlachten:
  • 1814 gegen Frankreich: 26.02.14 - 04.05.14 Einschließung von Mainz
  • 1815 gegen Frankreich: 15.06.15 Gilly; 16.06.15 Ligny; 18.06.15 Belle-Alliance; 01.08.15 - 31.08.15 Einschließung von Laon.
  • 1866 gegen Österreich: 26.06.66 Hühnerwasser; 28.06.66 Münchengrätz; 03.07.66 Königgrätz.
  • 1870/71 gegen Frankreich: 18.08.70 Gravelotte-St. Privat; 19.08.70 - 27.10.70 Einschließung von Metz; 26.11.70 Bertaucourt les Thennes (9.Komp.); 27.11.70 Amiens; 23.12.79 - 24.12.70 an der Hallue; 02.01.71 Sapignies; 03.01. Bapaume; 18.01.71 Tertry-Poeuilly; 19.01.71 St. Quentin.

  • Bei Mobilmachung 1914
    Standort: Ehrenbreitstein und Coblenz

    Das Inf.-Rgt. 28 bildete mit Inf.-Rgt. 68 die 30. Infanterie-Brigade
    als Teil der 16. Infanteriedivision. Diese gehörte diese Brigade zum VIII. A.K.

    "... Auch das I.R. von Goeben (2. Rhein.) Nr. 28 verließ schon am 02. August seine Garnisonsstädte Koblenz und Ehrenbreitstein. In der Nacht zum 02. August in Koblenz-Lützel eingeladen, fuhren die Batle. (Anm.: Bataillone) durch das Moseltal nach Trier. In den wenigen Stunden, die vom Beginn der Mobilmachung bis zum Marsch nach dem Verladebahnhof verblieben - von 6 Uhr abens bis Mitternacht – fand sich bereits eine Anzahl Reservisten ein. Die Zahl der Pferde konnte durch Ankauf erhöht werden. Schon auf den Befehl „Drohende Kriegsgefahr“ hatte man die Mobilmachungsarbeiten begonnen. Sonst wäre es auch kaum möglich gewesen, sie rechtzeitig zu vollenden.
    Obgleich der Abmarsch des Regiments mitten in der Nacht erfolgte, nahmen die Bewohner der Städte unter zahlreichen Beweisen der Liebe und Treue einen hochgemuten, von Schmerz und Stolz zugleich erfüllten Abschied von ihren Goebenern. Viele Hunderte gaben der scheidenden Truppe das Geleit zum Bahnhof. Hoffnungsfreudig klangen beim Abschied die Wünsche auf schnelle frohe Wiederkehr. Wer hätte damals gedacht, daß das Regiment in seine lieben, alten Garnisonsstädte nicht mehr zurückkehren werde! ....."



    Gefechts- Verzeichnis
    des Infanterie- Regiments v. Goeben (2. Rhein.) Nr. 28

    Feldzug gegen Frankreich 1914, 1915, 1916.
  • 22. - 23.8.14   Schlacht bei Neufchateau
  • 24. - 29.8.14   Schlacht an der Maas
  • 30.8. - 05.9.14   Verfolgung von der Maas zur Marne
  • 06. - 12.09.14   Schlacht an der Marne
  • 13.09. - 19.12.14   Stellungskämpfe in der Champagne
  • 20. - 30.12.14   Schlacht bei Souain, Perthes les Hurlus und Beauséjour
  • 31.12.14 – 07.01.15   Stellungskämpfe in der Champagne
  • 08. - 13.01.15   Schlacht bei Perthes les Hurlus und Beausejour
  • 14. - 31.01.15   Stellungskämpfe in der Champagne
  • 01. - 05.02.15   Schlacht bei Perthes les Hurlus und Massiges
  • 06. - 15.02.15   Stellungskämpfe in der Champagne
  • 16. - 19.02.15   Schlacht bei Perthes les Hurlus und Beausejour
  • 20.02. - 20.03.15   Winterschlacht in der Champagne
  • 21.03. - 31.03.15   Stellungskämpfe in der Champagne
  • 13.05. - 19.06.15   Schlacht bei La Bassée und Arras
  • 30.06.15 - 28.07.16   Kämpfe an der Aisne
  • 29.07. - 25.08.16   Schlacht an der Somme
  • 26.08. - 03.10.16   Kämpfe an der Aisne
  • 04.10. - 30.10.16   Schlacht an der Somme
  • 31.10. - 19.11.16   Kämpfe an der Aisne

  • Feldzug gegen Russland 1916, 1917.
  • 25.11.16-19.5.17  Stellungskämpfe am oberen Styr-Stochod

  • Feldzug gegen Frankreich 1917/18.
  • 25.06. - 21.07.17   Kampf um den Wytschaetebogen u. Vorbereitungskämpfe für die Sommerschlacht 1917 in Flandern
  • 22.07. - 03.09.17   Sommerschlacht 1917 in Flandern
  • 04.09. - 30.09.17   Grenzschutz an der belgisch-holländischen Grenze
  • 04.10. - 15.10.17   Schlacht in Flandern
  • 21.11. - 03.12.17   Schlacht in Flandern
  • 04.12.17 - 18.01.18   Stellungskampf in Flandern im Winter 1917/18
  • 19.02. - 04.04.18   Stellungskampf in Flandern im Winter 1917/18
  • 09.04. - 18.04.18  Schlacht bei Armentiéres
  • 19.04. - 02.05.18   Stellungskämpfe in französisch Flandern
  • 14.05. - 06.07.18   Stellungskämpfe in französisch Flandern
  • 14.07. - 04.08.18   Stellungskämpfe in französisch Flandern
  • 05.08. - 17.08.18   Kämpfe vor der Front Ypern – La Bassée
  • 27.08. - 01.09.18   Schlacht bei Monchy – Bapaume
  • 02.09.18   Kämpfe bei Dury und Villers les Cagnicourt
  • 03.09.18   Schlacht bei Monchy – Bapaume
  • 04.09.-07.09.18   Kämpfe vor der Siegfriedfront 1918
  • 07.09.-11.11.18   Antwerpen – Maasstellung
  • ab 11.11.18   Rückmarsch in die Heimat



  • Quellen:
    Ruhmeshalle unserer Alten Armee, 1934
    Geschichte des Inf.-Reg. Von Goeben(2. Rhein.) Nr. 28 im Weltkriege 1914-1918, 1932