Landsturm Infanterie-Bataillon XVIII/6 Wetzlar
Um eine gemeinsame Darstellung zu realisieren, haben wir uns dazu entschlossen, die "alten" Herren des Landsturms zu ehren.
Aufgrund der Zahlen "XVIII/6" auf dem Kragen, beginnt unser Darstellungszeitraum ab April 1915 (von 10.1914-04.1915 war nur eine "42" (aufstellende Infanterie-Brigade) auf dem Kragen.

Dadurch daß wir "im Felde" stehen, dürften wir nur mit dem Helm/Pickelhaube ausgestattet sein, der Pickelhaubenüberzeug inklusive grünem Landwehrkreuz und der arabischen Zahl 6. Das Helmemblem war kein Besonderes, sondern eines der normalen Linieninfanterie.   Landwehrtschako und Wachstuchmütze dürfte, für unseren Darstellungszeitraum und die darstellende Einheit, bei uns keine Anwendung gefunden haben.

Die Mützenkokarde müsste die preussische mit einen goldfarbenen Landwehrkreuz sein, es gab aber auch viele Landstürmer, die eine normale Kokarde trugen. Es waren damals nicht genügend Landwehrkokarden vorhanden.

von links: Heutehaus, Zingsheim, Dattoli II, Rautenberg, Zutt und Weitzel.

Aktuell stehen in der Stammrolle dieses Bataillons: Gregor Dattoli (Attendorn), Raphael Dattoli (Attendorn), Siegfried Heutehaus (Trier), Peter Mroczkowski (Berlin), Uwe Phillipps (Serrig), Klaus-Martin Rautenberg (Wittlich), Michael Wasniewski (Trier), Thomas Zingsheim (Brühl), Mario Zutt (Biskirchen).
Historie:

Mobil ab 18.10.1914 (General-Gouvernement Belgien, 61.Landwehr Infanterie Brigade)

In der Heimat verblieben:
Landsturm-Infanterie-Ersatz-Bataillon Wetzlar
Aufgestellt am 14.09.1914 durch Stellv. Generalkommando XVIII. Armee-Korps

Dieses teilte sich am 01.03.1915 in
1. Landsturm-Infanterie-Ersatzbataillon Wetzlar XVIII/ 28
und
2. Landsturm-Infanterie-Ersatzbataillon Wetzlar XVIII/ 29
(aus dem Ersatzbataillon wurde das LdSt.I.Btl. ergänzt)

Aufgrund meiner Recherchen taten folgende Männer Biskirchens (meines Heimatortes) Dienst im LandsturmBataillon Wetzlar:
Friedrich Daniel, geb. 21.07.1874, wurde am 15.09.1914 zur 2./ LdSt.Inf.Btl. Wetzlar eingezogen und am 25.10.1914 zur Besatzung nach Antwerpen kommandiert.
Stammrollen No. 50.
vom 15.10.1896 - 22.09.1898 Angehöriger der 8./IR 88
ab 22.09.1898 zur Reserve beurlaubt
ab 16.04.1904 Übertritt zur Landwehr 1. Aufgebot
ab 15.04.1909 Übertritt zur Landwehr 2. Aufgebot
30.06.-13.07.1905 Wehrübung beim IR 116/ 2.Landwehr Übungskompanie in Gießen
ab 10.11.1916 reklamiert zur Wiederaufnahme der Arbeit bei der Firma Wilhelm Momma in Wetzlar (Mun.-Erzeugung)

Landsturmmann Christian Keller, geb. 12.09.1876, LdStInfBtl. Wetzlar, reklamiert 07.07.1915-18.11.1918 zur Munitionsherstellung

Landsturmmann Hermann Neuhof, geb. 17.08.1877, 2./LdStInfBtl. Wetzlar, ebenfalls (17.08.?)1914 eingezogen und nach Antwerpen kommandiert. Entlassung 20.02.1916
Aktiv 6./IR 166 (1898-1900)

Landsturmmann Heinrich Oberding, geb. 17.01.1875, 2./LdStInfBtl. Wetzlar, ebenfalls (24.08.?)1914 eingezogen und nach Antwerpen kommandiert. Entlassung 04.07.1916
Aktiv 6./IR 88 (1895-1897?)

Landsturmmann Jakob Piscator, geb. 25.01.1872, Gefangenenlager Wetzlar. Entlassung 11.1918.
Aktiv Garde du Corps (1893-1896?)

Unteroffizier Wilhelm Sander, geb. 12.09.1875, LdStBtl. Wetzlar, Führer einer Gefangenen-Kompanie Wetzlar, später (ab 14.12.1916?) 2./IR 418. Entlassung 18.08.1917
Aktiv IR 25 (1896-1898?)

Vizefeldwebel Friedrich Schauss, geb. 03.08.1879, LdStInfBtl. Wetzlar, Bezirkskommando Wetzlar. Kasernenverwaltung des Bataillons, Führung des Verpflegungsmagazins. Entlassung 19.04.1919

Landsturmmann Karl Tröller, geb. 06.06.1874, LdStBtl. Wetzlar (ab ?.1914), später 2./LIR 384, dort am 20.11.1917 bei Cambrai in englische Gefangenschaft. EK II.
Aktiv 11./IR 88 (1894-1896?)

Landsturmmann Karl Weber I, geb. 20.08.1874, LdStBtl. Wetzlar II, danach ab 15.02.1915 ins Feld gerückt mit ?, verwundet 08.1917 Granatsplitter linkes Schulterblatt. EK II. Entlassung 16.09.1918
Aktiv 5./IR 25 (1894-1896)

Landwehrmann(?) Otto Zutt I, geb. 28.02.1885, LdStInfBtl. Wetzlar ab 17.08.(?)1914, danach ab 19.03.1916 ins Feld gerückt mit dem LdStInfBtl. Darmstadt. Entlassung 12.07.1917
Aktiv 12./IR 81 (1905-1907)

Mario Zutt